Posts

Es werden Posts vom März, 2019 angezeigt.

Indisches Sprichwort

Bild
Gott schläft im Stein atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen. 


Foto: Eigentum RK

Hautville House Comic Serie

Bild
Steampunk und dunkle Zukunftsvisionen Comic aus dem Splitter Verlag








Stechapfel - Datura Stramonium

Bild
💀

andere Namen: 
Asthmakraut, Schlafkraut, Donnerkugel, Teufelsapfel, Zigeunerapfel



Nachtschattengewächs / Solanaceae

Herkunft aus Mexiko, USA; seit dem 16. Jh. in Europa



GIFTIG > Erregung, Lähmungen

Inhaltsstoffe: Alkaloide > Hyoscyamin, Atropin, Scopolamin



Anwendung:
RäucherpulverAsthmazigarettenals Fertigarznei bei vielen Tremorartenfrüher Bestandteil von "Zaubersalben"




alle Fotos Eigentum RK

von Bernus - Gedicht über das Leben

Nur das ist Leben: auch die Hintergründe 
zu ahnen; tiefer als der Tagmensch sieht 
zu sehen und zu wissen: Jede Straße münde 
in ein Geschehn, das nur für den geschieht, 
der darum weiß - und immer hingegeben
an beide Reiche: Welt und Überwelt,
die allenthalben ineinanderweben,
hindurchgehn durch das wunderbare Leben,
das jedem Sucher sein Versprechen hält.


Alexander von Bernus

Cordwainer Smith - Die Untermenschen

Du bist du. Es gab niemals einen wie dich. Es wird nach dir niemals einen wie dich geben.
🔹
Alle Geschöpfe benötigen Hilfe.
🔹
Wir wissen, dass alles, was liebt einen Wert in sich selbst trägt ... 
🔹
Menschen sind böse, wenn sie sich fürchten oder bedroht werden. Menschen sind gut, wenn sie glücklich und beschäftigt sind.
🔹
Bis die ruhige See sich erhebt und die steilen Felsen zerbröckeln, 
bis Häuserreihen und Wiesen von den tiefen Abgründen getrunken werden,
bis die Kräfte der Wellen der hohen Gezeiten verfliegen,
die Felder verschwinden, die Berge schrumpfen,
hier nun, in seinem Triumph, da alle Dinge wanken
flach auf dem Schutt, den seine eigene Hand verstreute,
wie ein Gott, der sich selbst erschlug auf seinem eigenen seltsamen Altar
liegt der Tod darnieder.
🔹
Güte ist eine der besten Gaben, die den menschlichen Wesen gewährt wurde.



Cordwainer Smith • Die Untermenschen ISBN 3-426-05724-7

Trierer Pferdesegen

Bild
Christus und Sankt Stephan kamen zur Stadt Saloniun,
da zog sich das Ross Sankt Stephans eine Erkrankung zu.
So wie Christus das Ross des Sankt Stephans heilte,
so möge ich mit der Hilfe Christi dieses Ross heilen.
Vater unser.
Wohlan, Christus, mögest du durch deine Gnade diesem Ross
die Lahmung heilen,
wie du dass Ross Sankt Stephans bei der Burg Salonium geheilt hast.
Amen.


Foto: Eigentum RK

Atalanta fugiens

Bild

Atalanta Fugiens CD (Fugue no. 50)

Bild

Vollmond-Namen

Bild
Native american and other traditional names for full moons
gefunden auf: The Old Farmer's Almanac

Cordwainer Smith - Gedicht

Lauf mit dem Winter, der tanzt und springt! Lausche dem Widder, der dich blökend begrüßt. Eil zu den Lämmern, die rennen und tollen. Sieh dort das Stroon, wie es wächst und sich mehrt. Betrachte die Menschen, die ernten und säen Wohlstand für ihre Welt!
Betrachte die Hügel, wie sie steigen, sich neigen. Bleib, wo die Trockenheit dörrt, die Welten würgt. Zieh mit den Wolken, die treiben und fliegen. Raste, wo der Wohlstand sich recht, alles bedeckt. Ruf hinauf zum Gipfel der singenden, klingenden norstrilischen Schönheit und Macht. 



Cordwainer Smith • Die Untermenschen
ISBN 3-426-05724-7

Rilke - Der Alchemist

Seltsam verlächelnd schob der Laborant
den Kolben fort, der halbberuhigt rauchte.
Er wußte jetzt, was er noch brauchte,
damit der sehr erlauchte Gegenstand da drin entstände. Zeiten brauchte er,
Jahrtausende für sich und diese Birne,
in der es brodelte; im Hirn Gestirne
und im Bewußtsein mindestens das Meer. Das Ungeheure, das er gewollt,
er ließ es los in dieser Nacht. Es kehrte
zurück zu Gott und in sein altes Maß; er aber, lallend wie ein Trunkenbold,
lag über dem Geheimfach und begehrte
den Brocken Gold, den er besaß.


Rilke Der Neuen Gedichte Anderer Teil

Excalibur Chroniken

Bild
Comic aus dem Splitter Verlag








Wiener Hundesegen

Bild
Christus wurde geboren, eher als Wolf oder Dieb.
Da war der heilige Martin Hirte Christi.
Der heilige Christ und der heilige Martin, der Ehrwürdige,
sie sorgen heute für die Hunde und Hündinnen,
damit ihnen weder Wolf noch Wölfin
zu Schaden sein können,
wo immer sie auch laufen,
im Wald oder auf dem Weg oder der Heide.
Der heilige Christ und der heilige Martin,
sie mögen bewirken,
dass wir heute alle hier gesund heimkommen.


Foto: Eigentum RK

C. Smith - Ich zu sein

Ich zu sein, ist das richtig, ist das gut?
Weiterzugehen, wenn die anderen zögern -
zu dem Tor, durch die Tür, hinter die Wand,
zwischen hier und dem völligen Nichts.

Es ist kalt, es ist ich, dort draußen.
Ich bin wahr, ich bin ich, in der Liebe.
Solche Stille lässt keinen Zweifeln Raum.
Es ist Klarheit, ungetrübt durch einen Laut. 

Ich zu sein, das ist seltsam, das ist wahr.
Soll ich lügen? Um sie zu sein, um Frieden zu haben?
Werde ich wissen, kann ich berichten, wenn ich hindurch bin?
Halte ich an, wenn meine Schwierigkeiten enden?

Wenn die Wand nicht aus Glas, nicht dort ist,
wenn sie wirklich ist, aber aus Luft besteht,
und ich verloren bin, wenn ich dorthin gehe, wohin ich gehe,
wo bin ich dann? Ich bin Ja. Bin ich Nein?

Ich zu sein, ist das richtig, ist es so?
Kann ich meinem Gehirn, meinen Augen vertrauen?
Werde ich du oder sie sein, dann und wann?
Sind sie wahr, all die Dinge, die ich kenne?

Du bist verrückt, in der Wand. Und dort draußen
bin ich allein und so normal wie das Grab.
Mache ich einen …

Goethe - Faust

Daran erkenn ich den gelehrten Herrn:
Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern; was ihr nicht fasst, das fehlt euch ganz und gar!
Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr; was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht,  was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht. ✨ Wenn Ihr's nicht fühlt, Ihr werdet's nie erjagen ... ✨ Die Kunst ist lang und kurz ist unser Leben. ✨ Grau, teurer Freund, ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum. ✨ Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. ✨ Das Beste, was du wissen kannst, darfst du den Schülern doch nicht sagen. ✨ Freud muss Leid, Leid muss Freude haben.  ✨ Der Geist der Medizin ist leicht zu fassen.  Ihr studiert die groß und kleine Welt,
um es am Ende gehn zu lassen,
Wie’s Gott gefällt.

Vergebens, dass ihr ringsum wissenschaftlich schweift, Ein jeder lernt nur, was er lernen kann.
Doch der den Augenblick ergreift,
das ist der rechte Mann. ✨
Die hohe Kraft
der Wissenschaft
der ganzen Welt verborgen!
Und wer nicht denkt
dem wird sie geschenkt,
d…

Speculum Alchemiae - Museum of alchemy in the very center of Prague

Bild

Alchemie - Die Große Kunst: Ausstellung im Kulturforum, Berlin (history ...

Bild

Paracelsus - Zitate

Bild
Alterius non sit, qui suus esse potest.

Wer sein eigen ist, soll keines andern Diener sein,
sondern sein eigner Herr mit Herz und Verstand.
Dann kann er frei und gebefreudig schalten und walten
und sich ein freies Herz behalten. 
⚚ Die beste Arznei für den Menschen ist der Mensch. Der höchste Grad dieser Arznei ist die Liebe. ⚚
Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

Wir haben es letztlich selbst in der Hand, unser Leben zu erhalten,
solange wir mögen und können und wissen.

Denn wo ein Herz ist, da ist auch ein Mund,
da ist auch eine Stimme, da ist auch die Erforschung des Herzens.
Das Auge, das ins Geheime der Natur geschaut hat, 
ist dem Mund gleich, der aus dem Herzen spricht. 

Denn die Natur gibt nichts an den Tag, 
das an seiner Stelle schon vollendet wäre, 
sondern der Mensch muss es vollenden. 

Ist dein Herz getreu und gerecht,
so werden mit dir auch die Kräuter und Wurzeln reden, 
darin denn die Kraft wäre, deren du bedürftest.

Denn…

A. Bearden - Gedicht

Bild
Nacht, und der Himmel unbekannt
Die Sterne der Erfahrung haben mich irregeleitet.
Der Sinn meiner Handlungen - verloren auf meinem Weg.
Wohin bin ich gegangen? 
Wie kann ich es sagen?
Die Sterne der Erfahrung haben mich irregeleitet.



Anthony Bearden
alias Cordwainer SmithDie Untermenschen

ISBN 3-426-05724-7

Anthony Bearden - Gedicht

Bild
Sag mir, Liebe!
Die Zeit in Flammen und die Welt voll Feuer. Sag mir, Liebe, wonach du dich am meisten sehnst. Sag mir, was dein Herz gesprochen. Ist es geöffnet, oder ist es verschlossen?
Falls es verboten ist, denk an Tage die vorbeirasen in einer brüllenden Hatz,  getrieben, geschüttelt von des Feuers Hass ... Sag mir, Liebe, wonach du dich am meisten sehnst.
Sag mir, Liebe, wonach du dich am meisten sehnst. Nach leckeren Speisen, nach weichen Gewändern? Nach alten Büchern? Phantastischem Schach? Weinseligen Nächten? Nach Liebe - mal mehr, mal weniger?
Jetzt ist das einzige Jetzt unserer Zeit. Schon morgen, morgen ist alles vorbei.  Sag mir, Liebe, wonach du dich am meisten sehnst. Die Zeit in Flammen und die Welt voll Feuer.

Anthony Bearden alias Cordwainer Smith
Die Untermenschen
ISBN 3-426-05724-7
Foto: RK

Judson - Gedicht

Bild
Treibe auf den abebbenden Gezeiten, gleite langsam, aber sicher aufwärts -  trüb die Erkenntnis, die vorher gewonnen. Sinnlos nun zurückzusehen -  treibe weiter vor dem Wind zu der unbekannten Küste.
Zähle Zeit mit tickenden Uhren, warte auf den letzten Stoß -  warte auf das ewige Dunkel. Oh, wie langsam fließt die Zeit! Und mir scheint, niemand weiß, wann der gezeitenlose Strom stürzt hinab ins Weltenende.

Edward Zane Carroll Judson alias Ned Buntline 1821-1886

Alexander von Bernus - Zitate

Denn weit, weit muss der wandern, über fremdes Reich und Meer, der den alten Bergen nachgeht, wo der Stein der Weisen wär. 🔯 Nur dem gelingt der Stein der Weisen, 
der ihn zuerst gemacht hat in sich selber. 🔯
Wie sich Verdienst und Glück verketten,
das fällt dem Toren niemals ein.
Wenn sie den Stein der Weisen hätten, 
der Weise mangelte dem Stein.
🔯
Wer Natur in ihrem Innern
zu ergründen sich vermisst,
muss sich erst daran erinnern,
was des Menschen Ursprung ist. 
🔯
Das Auf-der-Suche-sein und vom Gefundenen
immer wieder zum nächsten Weiterziehen;
das unentwegte Ziehen und Ziehen
hat nichts mit schlechtem Gewissen zu tun,
sondern ausschließlich mit der ewigen Unrast,
die vielleicht unser bester Teil ist. 
🔯
Im Grunde steht man immer vor einem neuen Anfang.


Lied des Turmes

Bild
Und oh! allein für dich meine Liebe.
Hohe Vögel weinen, und ein
Hoher Himmel fliegt, und ein
Hoher Wind weht, und ein Hohes Herz ringt um einen
Hohen guten Platz für dich!
Cordwainer Smith • Die Untermenschen
Foto: Eigentum RK

Chemes - Zitat

Eines ist Alles, durch das das Alles ist; und wenn das Eine das Alles nicht hätte, so wäre das Alles nichts.
Chemes

Philip José Farmer - Zitate

⇒ Die Welt der Wiyr ⇐
Er verabscheute die Leute, die mit Schuldgefühlen herumliefen, die sie sich selbst aufgeladen hatten, und die weder Gott noch irgendwem erlauben wollten, ihnen zu vergeben. Dies war eine Art von Selbstmitleid, das nur dazu dienen sollte, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. 

Ich will sagen, dass du deine eigenen Kräfte nicht kennst. Sie sind dir verborgen. Andere und du selbst verstecken sie vor dir, und du selbst spielst Verstecken mit dir. Weigerst dich, dein wirkliches Selbst zu sehen. 

Was würde es mir Gutes bringen, wenn ich meine Energie durch das Übel der Sorge und des Ärgers verschwende?

Das Leben ist voller Unsicherheiten und der Tod lauert an jeder Ecke. ... Wir wollen niemanden hassen und hoffen, dass auch uns niemand hasst - auch wenn wir wissen, dass es ebensoviel Hass wie Liebe auf dieser Welt gibt. ... Leicht wird es nicht werden, aber nur aufgeben ist leicht.